Kunst nach 1990

In den vergangenen Jahren hat sich Frieder Burda verstärkt der aktuellen Kunst einer jüngeren Malergeneration gewidmet. Die Arbeiten von Neo Rauch, Karin Kneffel, Eberhard Havekost oder Corinne Wasmuht dokumentieren die anhaltende Faszination am Medium der Malerei und die Suche nach neuen Inhalten und Themen. Mit diesen zeitgenössischen Positionen beteiligt sich das Museum Frieder Burda am aktuellen Diskurs einer Kunst, die sich nach wie vor die Fragen nach den Grundlagen und dem Wesen der Malerei stellt. Aber auch Werke von Fotografen wie Axel Hütte, Gregory Crewdson oder dem französischen Streetart-Künstler JR haben in jüngster Zeit ihren Platz in der Sammlung gefunden.

KÜNSTLER